×
Your cart is empty.
Jens Cornils
27. Juni 2019 dreigrad

Jens Cornils

Posted in Illustratoren

Weiter geht es mit Jens Cornils, der für uns das tolle Western SO-SO illustriert hat.

Welcher ist dein Lieblingswestern?
Mein Lieblingsfilm ist John Fords „Stagecoach“ aus dem Jahr 1939 der in Deutschland unter dem Namen „Ringo“ erschienen ist. Neben den wundervollen schwarz-weißen Landschaftsaufnahmen bricht Ford hier das erste Mal mit den bis dahin etablierten Konventionen des Genres indem er die Figuren entgegen ihrer Handlungslogik agieren lässt.

Lieber reiten oder schießen?
Ich saß noch nie auf einem Pferd aber war in jungen Jahren bei uns im Dorf zwei Mal Kinder-Schützen-König mit dem Luftgewehr!

Wie entstehen deine Bilder?
Im Zentrum meiner Illustrationen steht eigentlich immer eine Figur. Um diese herum skizziere ich eine Szenerie oder eine kurze Handlung. Damit arbeite ich dann weiter, bis eine konkrete Bildidee entsteht. Ich mache meistens viele Entwürfe bevor es an die finale Ausarbeitung geht. Am besten funktioniert es für mich, erstmal viel zu produzieren, das ganze ein paar Tage liegen zu lassen und dann mit frischem Blick finale Entscheidungen zutreffen.

Wie sieht dein Arbeitsplatz aus?
Relativ ordentlich. Zuviel Krempel auf dem Schreibtisch lenkt ab und es fällt ständig irgendwas unter. Außerdem finde ich es schön nach getaner Arbeit meinen Platz aufzuräumen.

Führst du ein Skizzenbuch?
Ja, aber ich bin nicht der Typ, der sich mit dem Buch in die Innenstadt setzt und die Leute zeichnet. Mein Skizzenbuch ist dafür da spontane Gedanken kurz festzuhalten. Ich habe im Laufe der Jahre begonnen meinen Wohn- und Arbeitsbereich strikt voneinander zu trennen. Ich kann also zuhause nicht arbeiten, weil sich alles Material in meinem Atelier befindet. Sollte einem vor dem Einschlafen noch eine grandiose Idee kommen, kann man sie schnell ins Skizzenbuch kritzeln und am nächsten Tag entscheiden, ob sie wirklich so grandios war.

Was ist dein liebstes Zeichenwerkzeug?
Ich drehe die Frage mal um und sage, dass ich ungern mit Filzstiften oder Markern arbeite. Bei allem anderen hab ich eigentlich keine wirklichen Präferenzen.

Mehr Informationen über Jens und seine Arbeiten findet ihr auf seiner Homepage.
www.jenscornils.de